2014/11 Gedicht "Zauber der Weihnachtszeit"

Zauber der Weihnachtszeit

Eine Schneedecke überzieht das Land,
den fallenden Flocken zusehend lehne ich an einer Wand.
Leise herab tanzen sie,
zwingen das Grün in die Knie.

Doch weit hinten ganz versteckt,
eine Blume sich zum Lichte reckt.
Einst ward sie rot, nun ist sie weiß,
denn Väterchen Frost das Land bereist.

Ruhig stehe ich da und lausche dem Kinderlachen,
sie spielen im Schnee und machen tolle Sachen.
Selbst der nervigste Bengel,
macht lachend einen Schneeengel.

In ihren Augen liegt ein glückliches Funkeln,
schön, wie sie alle mit großen Augen über Weihnachten munkeln.
Draußen beginnt nun die Abenddämmerung,
Weihnachten steht kurz bevor.

(Jana Happe und Johanna Thiemann, Kl. 9 d)

2014/11 Gedicht "Love"

Love

Schön wie tausend Rosen bist du,
in deiner Nähe komme ich zur Ruh.
In den Himmel möchte ich mit dir fliegen,
und in den weichen Wolken liegen.

Abenteuer werde ich beschreiten,
und du wirst mich leiten.
Drum tu nichts was du nicht musst,
und gib mir endlich einen Kuss.

(Johanna Thiemann und Jana Happe, Kl. 9 d)

2014/05 Der Schein trügt

Vom Poetry Slam, Grundkurs Deutsch
Paul Bachorz, Jg. 11

Der Schein trügt

Sie sah mich nicht,
ich jedoch sie,
...

Weiterlesen...

2014/05 Liebesgedicht II

Vom Poetry Slam, Grundkurs Deutsch
Christoph Kloppert, Jg. 11

Liebesgedicht II

Mein Herz zerbricht,
im Abendlicht,
...

Weiterlesen...

2014/05 Liebesgedicht

Vom Poetry Slam, Grundkurs Deutsch
Christoph Kloppert, Jg. 11

Liebesgedicht

Ein sonniger Morgen,
ein Tag ohne Sorgen,
...

Weiterlesen...

2014/05 Pixel - ein Gedicht

Vom Poetry Slam, Grundkurs Deutsch
Josse Zeising, Jg. 11

Pixel

Leuchtende Augen trohnen
weit oben über den Massen
...

Weiterlesen...

Weitere Beiträge...

Aktuelle Seite: Home Unterricht Deutsch