Menschentiere

Ein Gedicht zum Holocaust. Entstanden auf Anregung des Deutschunterrichtest in Klasse 10 ....

Sie wurden der Freiheit und Ehre beraubt

Eingepfercht wie die Tiere leben sie dort

Sehr bedrohlich ist dieser kühl dunkle Ort

 

Eine Hölle nur eigens für sie erbaut.

Was macht sie schlechter als die Wärter aus Eis?

Sie arbeiten hart, ist das nun der Preis?

Verdienen sie denn kein fröhliches Leben?

Kann niemand ihnen ihre Würde geben?

 

Die Angst ist ihr unsichtbarer Begleiter

Sie schleicht sich verstohlen ein in jedes Herz

Stechend und drückend sorgt sie für tiefen Schmerz

Niemand weiß, was wird mit ihnen weiter.

 

Werde ich den nächsten Tag überleben?

Mich der Macht und Demut gänzlich ergeben?

Werde ich vergeblich kämpfen um mein Recht?

Wird es mir dann weiter ergehen so schlecht?

 

Eine Statue blickt starr auf sie herab

Die armseligen Tiere betrachtet sie

Denn als Menschen zu werten waren sie nie

Auch beugt man sich nicht zu ihnen hinab

 

Hannah Hirsch, Oktober 2012

Aktuelle Seite: Home Unterricht Deutsch Menschentiere