2012/07 Projektwoche rund ums Wasser

  • prowo_wasser_01
In der Projektwoche vom 02.07.2012 bis zum 07.07.2012 erhielten wir viele Informationen „Rund ums Wasser’’ mit Frau Buchen und Frau Daume.

Die Woche begann theoretisch mit der Einführung in das Thema. Wir bekamen Informationsmaterial in Form von Arbeitsblättern und Broschüren. Außerdem sahen wir einen Film über die Wasserqualität der Ruhr. Anschließend konnten wir auch noch in Gruppen praktisch arbeiten, indem wir eine Wasseranalyse des Grüntaler Teiches durchführten. Nachdem wir diese ausgewertet hatten, war der erste Tag beendet. Am zweiten Tag trafen wir uns in der Schule und gingen zusammen den Ruhrwanderweg entlang zur Ruhrbrücke.

Dort versuchten wir das Gelernte vom Vortag praktisch anzuwenden. Wir führten eine biologische und eine chemische Wasseruntersuchung durch. Die biologische Wasseruntersuchung bestand darin, Tiere auf ihre Art und Häufigkeit in der Ruhr zu untersuchen. Anhand des Ergebnisses konnten wir die Wasserqualität feststellen. Bei der chemischen Wasseruntersuchung entnahmen wir der Ruhr Wasser und gaben ein paar Tropfen verschiedener chemischer Substanzen hinzu. Nach Schütteln des Gefäßes konnten

wir das Ergebnis anhand einer Skala ablesen. So bekamen wir die Werte für Ammonium, Nitrat, Nitrit, Eisen, Phosphat und den PH-Wert des Wassers heraus. Das Ergebnis dieses Tages war, das die Ruhr eine befriedigende Wasserqualität hat. Der dritte Tag begann mit einer Fahrradtour zum Klärwerk in Drüpplingsen. Dort führte uns ein Mitarbeiter durch das Klärwerk und beschreib uns die einzelnen Stationen. Auf diese Weise sahen wir, wie aufwendig es ist, das Abwasser zu reinigen. Der Mitarbeiter forderte uns daraufhin auf, Dinge

wie Wattestäbchen und Wattepats nicht mehr in die Toilette zu schmeißen, da dies die Klärung des Wassers erschwert. Am vierten Tag fuhren wir mit dem Fahrrad zum Wasserwerk in Geisecke, wo wir Informationen, unter anderen über die Trinkwassergewinnung, und eine Führung durch das Wasserwerk bekamen. Bei der Trinkwassergewinnung wird das Wasser als erstes in Kies und Sand des Flussbettes geliefert und insgesamt wird die Wassergewinnung von 20 Wasserwerken gefördert. Hierdurch stehen jährlich etwa 510

Millionen Kubikmeter Trinkwasser zur Verfügung. Die Ruhr versorgt jährlich 5,2 Millionen Menschen mit Wasser. Nach diesen Informationen sollten wir unseren eigenen Wasserverbrauch pro Woche einschätzen. Danach begann die Führung mit Cityrollern. An verschieden Stellen hielten wir an, um uns die Stationen anzusehen. Am Ende dieses Tages konnten wir das Wasser mit einem Stück Pizza genießen. Am letzten Tag fanden sich alle Schüler und Schülerinnen in der Schule ein und stellten ihre Projekte vor. Anschließend bekamen wir unsere Zeugnisse und wurden in die Sommerferien entlassen.

  • prowo_wasser_01
  • prowo_wasser_02
  • prowo_wasser_03
  • prowo_wasser_04
  • prowo_wasser_05
Aktuelle Seite: Home Unterricht Naturwissenschaft 2012/07 Projektwoche rund ums Wasser