2015/01 Englandaustausch wird 18

  • 2011-London
Im Rahmen der Gesamtschule Schwerte-Denbigh School Milton Keynes Partnership kommen im Januar/Februar jeden Jahres etwa 10 englische SchülerInnen nach Schwerte, um in Schwerte und Umgebung an geeigneten Praktikumsplätzen zu arbeiten. Im Sommer des gleichen Jahres absolvieren etwa 10 SchülerInnen der Gesamtschule Schwerte ihr Berufsorientierungspraktikum in der Oberstufe in Milton Keynes.

Das Praktikum ist eine Ausweitung des SchülerInnenaustausches, der seit Beginn der Gesamtschule Schwerte in der SEK I bewährt und erfolgreich verläuft und findet parallel zum allgemeinen Berufsorientierungspraktikum am Ende der Jahrgangsstufe 11 statt.

Seit 1997/98 ergibt sich jedes Jahr eine hervorragende Gelegenheit, nebst der Erweiterung der Sprachkenntnisse einen sehr praktischen Einblick in die deutsche/englische Arbeitswelt zu gewinnen. Ebenso führt dieser Praktikantenaustausch auch zu einer intensiven Kenntnis des deutschen und englischen Schulsystems auf verschiedenen Ebenen des interkulturellen Lernens und trägt nicht unerheblich zur Stärkung der fremdsprachlichen Kompetenzen bei.

Der Austausch findet über den Austausch von „pairing forms“ vornehmlich personengebunden statt. Wesentliche Kriterien für die Auswahl der Praktikanten sind kulturelle Ausgeschlossenheit, die Fähigkeit, sich individuell, aber auch in der Gruppe verantwortungsvoll in einem an sich „fremden“ Land zu recht zu finden, Selbständigkeit und Toleranz, sowie eine Verpflichtung, die jeweilige Schule angemessen repräsentieren zu können. Fremdsprachliche Perfektion ist eher von sekundärer Bedeutung.

Von 1997 – 2014 haben 179 englische und 174 deutsche SchülerInnen das jeweilige Auslandspraktikum absolviert.

Lebensläufe und Bewerbungen der Praktikanten in englischer bzw. deutscher Sprache werden im Voraus an die jeweiligen Betriebe und Institutionen, die nach Praktikumswünschen und den vor Ort gegebenen Möglichkeiten ausgesucht und vergeben werden, weitergeleitet.

Die jeweiligen PraktikantInnen werden an ihren Arbeitsplätzen von den begleitenden Lehrern besucht und „betreut“ Diese sind auch dafür zuständig, darauf zu achten, dass die vielfachen Regeln einer Schulveranstaltung, kulturelle und weitere sonstige Eigenheiten beider Länder respektiert werden.

Die englische und deutsche Arbeitswelt sowie die Praktika selber sind in die Curricula und Schulprogramme beider Schulen integriert und werden auch im Fachunterricht und an Einführungs- und Präsentationstagen entsprechend vorbereitet sowie durch zu verfassende Erfahrungsberichte nachbereitet.

Am Ende des Praktikums erhalten alle SchülerInnen eine von den Arbeitgebern vorgenommene schriftliche Bewertung ihrer Tätigkeit, die nebst den beruflichen Qualifikationen auch persönliche Kriterien berücksichtigt (vgl. Bewertungsbogen/Evaluation Sheet)). In Schwerte erhalten die SchülerInnen eine zusätzliche, persönlich verfasste Praktikumsbescheinigung, die ihnen mit ihrem Abiturzeugnis übergeben wird. Beide Bescheinigungen sind bei späteren Bewerbungen mehrfach als zusätzliche Qualifikationen verwendet worden.

In der Vergangenheit standen als Praktikumsplätze in Milton Keynes u. a. zur Verfügung: eine Bank, ein Hotel, ein Kaufhaus, die British Telecom, Industrie- und Verkaufsbetriebe, zahlreiche Schulen aller Schulformen, ein Tierarzt, ein Reitstall, zwei Zeitungen, die Open University Milton Keynes mit verschiedenen Fakultäten, eine Werbeagentur, die MK Dons, ein Fitnesscenter, shopping und food centres. 

Im Schwerter Raum arbeiten englische Praktikanten u.a. in den Schwerter und umliegenden Krankenhäusern, in diversen Arztpraxen, bei Architekturbüros, bei Rechtsanwälten, Banken in Schwerte und Dortmund, Autohäusern, Technologie- und Computerbetrieben, Restaurants, Kindergärten, Schulen, einem Radiosender sowie diversen Abteilungen der Schwerter Stadtverwaltung und nachgeordneten Behörden. 

In den Schulpublikationen (Gänsefüßchen, Denbigh School Letter, Homepage der Gesamtschule Schwerte) sowie in der Lokalpresse werden die Praktika dargestellt und gewürdigt.

Im Laufe der Jahre ergab sich eine enge schulische wie auch private Zusammenarbeit beider Schulen auf allen Ebenen, in die Schulleiter, Schulleitungsmitglieder, KollegInnen, Eltern und Schüler sowie die Ausbildungsstellen gleichermaßen integriert waren und sind. Formale Kontakte mit Besuchen und Gegenbesuchen entwickelten sich zu Freundschaften, die bis heute bestehen.

Auf englischer Seite sind hier zu erwähnen: Herr Conibear und Frau Parker als Schulleiter sowie Herr Sykes als stellvertretender Schulleiter, der auch bis zu seinem Tod im Jahre 2008 offiziell und persönlich dem Austausch und seinen Repräsentanten (v.a. Frau Heinemann, Herrn Werner, Herrn Kruzinski) eng verbunden war. Insbesondere Frau Heinemann, freundschaftlich verbunden insbesondere mit Frau Kleinschmidt, Herrn Werner sowie Herrn Kruzinski, war maßgeblich am Zustandekommen des Praktikumsaustausches beteiligt und bis zu ihrer Pensionierung im Juli diesen Jahres für die Auswahl der Arbeitsplätze in Milton Keynes (offiziell und auch auf privater Ebene, vergleiche Dokumente: Grußadressen) und die Betreuung der englischen Praktikanten in Deutschland mit Hilfe der Fachschaft Englisch (u.a. Frau Giles, Herr Goodchild, Frau Mack und anderen) verantwortlich. Im Haus der Familie Heinemann wohnten zahlreiche Kolleginnen und PraktikantInnen.

Hervorzuheben auf deutscher Seite sind die Schulleiter Herr Kruzinski und sein Nachfolger Herr Priggemeier sowie die jeweiligen Oberstufenleitungen und die Didaktische Leitung, im Rahmen der deutschen Organisation und Durchführung bis zu ihrer Pensionierung Frau Kleinschmidt (leitete u.a. den ersten Austausch in Schwerte 1997) und Herr Werner bis zu seiner Pensionierung (leitete u.a. den ersten Austausch in MK 1998) , Frau Kibilka, Frau Boecker, Frau Teichert sowie Referendare und weitere Kolleginnen, für die Bereitstellung und Betreuung der Arbeitsplätze in Schwerte seit Beginn der Praktika Frau Nentwig.

Ab dem Jahre 2015 werden Frau Teichert, die bereits für die Praktika 2013 und 2014 zuständig war, und Frau Böcker das Praktikum fortführen, ergänzt durch Frau Bottei, die die Praktikumsstellensuche mit betreuen wird. Auf englischer Seite wird Frau Giles federführend tätig sein.

Im Namen der Fachschaft Englisch der Gesamtschule Schwerte R. Werner, Dezember 2014

  • 2007-Nich-Sykes-Deputy-Head
  • 2009-Frau-Heinemann-und-Frau-Boecker
  • 2009-Frau-Mack-und-Praktikantin
  • 2009-Henry-D.-Grove-Independent-School
  • 2009-Julia-W.-Open-University-German-Department
  • 2010-Frau-Giles-und-Praktikantin
  • 2010-Helen-V.-Freischütz-Schwerte
  • 2010-Lydia-B.-Rathaus-II-Schwerte-Stadtplanung
  • 2010-Svenja-H.-MK-Dons-Football-Academy
  • 2011-Chris-R.-Computer-Hard-and-Soft-Schwerte
  • 2011-Flughafen-Dortmund
  • 2011-Frau-Parker,-Headteacher-Denbigh
  • 2011-Hannah-G-SBE-School-Music-Department
  • 2011-Jens-C.-Caroline-Hazlett-School
  • 2011-London
  • 2011-Mohammad-S.-Ford-Pflug
  • 2011-Mr-Conibear,-Herr-Kruzinski,-Herr-Werner
  • 2011-Thiviyan-T.-Hüttenhospital-Dortmund
  • 2012-Frau-Teichert
  • 2012-Herr-Priggemeier,-Schulleiter-Schwerte-seit-2011
  • 2012-Open-University-MK-2012
  • 2014-Frau-Heinemann,-Frau-Nentwig,-Herr-Werner-Das-Lokal-2014
  • 2014-Frau-Heinemann-und-Frau-Kleinschmidt
  • 2014-Frau-Kibilka
  • 2014-Herr-Conibear-Schull-MK-Herr-Kruzinski-Schll-Schwerte
Aktuelle Seite: Home Schulleben Austausche England 2015/01 Englandaustausch wird 18